Sonderzeichen im Namen: Einheitlicher Zeichensatz für alle Personenregister

Worum geht es?

Heute können gewisse Sonderzeichen anderer Sprachen, etwa der in der kroatischen Sprache verwendete Akut auf dem Buchstaben C (Ć), in den Schweizer Registern nicht erfasst werden. Namen mit einem solchen Sonderzeichen können daher nicht so eingetragen werden, wie sie in der jeweiligen Sprache geschrieben werden. Entsprechend werden diese Namen auch im Pass und in weiteren amtlichen Dokumenten ohne diese Sonderzeichen geführt. Folglich bezeichnete der Bundesrat in seiner Stellungnahme auf die Interpellation 16.3717 "Wer Schweizerin oder Schweizer wird, soll die Schreibweise seines Namens frei wählen können" die Situation als unbefriedigend.

Was ist bisher geschehen?

Basierend auf einer "Studie zur Verwaltung der Sonderzeichen in den Personenregistern der Schweiz" vom Mai 2019 hat der Bundesrat am 12. Mai 2021 beschlossen, in allen Personenregistern der Schweiz einen einheitlichen Zeichensatz einzuführen. Damit können künftig bis auf wenige Ausnahmen alle Sonderzeichen europäischer Sprachen geführt werden. Dies ermöglicht es den betroffenen Personen, ihre Zivilstandsdokumente (z. B. Geburtsurkunde und Familienschein) und Ausweispapiere (z. B. Pass und Identitätskarte) mit korrekt geschriebenem Namen zu beantragen.

Die technischen Anpassungen der Registeranwendungen sind bereits weit fortgeschritten. Anfang 2025 wird das neue elektronische Personenstandsregister Infostar New Generation (Infostar NG) in Betrieb gehen. Für dessen Einführung, inklusive des vorgesehenen neuen einheitlichen Zeichensatzes, müssen die Zivilstandsverordnung (ZStV) und die Verordnung über die Gebühren im Zivilstandswesen (ZStGV) punktuell revidiert werden. Der Bundesrat hat dazu vom 10. Mai 2023 bis am 1. September 2023 eine Vernehmlassung durchgeführt.

Beachten Sie daher bitte, dass die folgenden Auskünfte zu den abgeänderten Bestimmungen der ZStV lediglich provisorischer und informativer Natur sind. Im Frühjahr 2024 wird der Bundesrat das Verfahren definitiv festlegen.

Letzte Änderung 20.12.2023

Zum Seitenanfang

Kontakt

Bundesamt für Justiz
David Rüetschi
Bundesrain 20
CH-3003 Bern
T +41 58 462 44 18
F +41 58 462 78 79
David.Rueetschi@bj.admin.ch

Kontaktinformationen drucken

https://www.ekm.admin.ch/content/bj/de/home/gesellschaft/sonderzeichen-namen.html